Hier geht es zum Stundenplan

SPIRALDYANMIK

1 Feinsinn spiraldynamik Konzept 2 Kopie 2

Die Spiraldynamik® ist ein dreidimensionales, anatomisch-funktionell begründetes Bewegungs- und Therapiekonzept.

Zum Angebot

Know-How

SPIRALDYNAMIK

Es hilft nichts, um unseren Bewegungsapparat gesund zu halten müssen wir Eigenverantwortung übernehmen.

Eigenverantwortung braucht Know-How. Und dieses Know-How liefert die Spiraldynamik®:

Die Spiraldynamik® ist ein dreidimensionales, anatomisch-funktionell begründetes Bewegungs- und Therapiekonzept. Sie bietet eine lernbare Gebrauchsanleitung für den menschlichen Körper – von Kopf bis Fuß. Das Ziel der Spiraldynamik® besteht darin, sich im Alltag anatomisch gesund zu bewegen, um Fehlbelastungen, Schmerz und Verschleiß gezielt zu vermeiden. Je früher, desto präventiver, je später, desto therapeutischer.

1 Feinsinn Yoga spiralsitz 7 Kopie

Bewegungs- & Therapiekonzept

Die Spiraldynamik® ist ein Bewegungs- und Therapiekonzept, dass die vorgegebene Anatomie in seiner Funktion, also in der alltäglichen Bewegung betrachtet.

Das Konzept rückt das uns in die Wiege gelegte Biodesign unseres Bewegungsapparats in den Mittelpunkt und legt damit die Feststellung zugrunde, dass sich die Form der Spirale überall in unserm Körper wiederfindet: Knochen, Bänder, Muskeln, Fußskelett, Kreuzbänder, sogar die Stellung der Wirbelfacetten, uvm. weisen in unserer Anatomie spiralige Strukturen auf. Und das nicht zu Unrecht, denn physikalisch gesehen bietet die Spirale eine geniale Lösung dafür Kraft und Stabilität mittels filigraner Strukturen auf kleinstem Raum zu ermöglichen. Ein wahres Wunderwerk, wenn wir bpw. nur mal eine Hüftschaufel oder einen Oberschenkelknochen im Detail betrachten

Verstehen wir, wie wir gebaut sind, erhalten wir den Schlüssel zu intelligenter Bewegung. Intelligent ist, was sinnvoll ist. Denn hinter den Formen unserer Körperstrukturen steckt die gesamte Evolution, die uns zu dem gemacht hat, was wir sind. Der gesamte Entwicklungszeitraum in der Evolution hat uns zu dem geformt, was wir heute sind: Aufrecht gehende Kreuzgänger.

Die Spiraldynamik® gibt uns eine Gebrauchsanleitung dafür diese Körperstrukturen zu lesen. Wie wir die Spirale als haltgebende und stabilisierende Komponente auch in unserer Bewegung umsetzen können, um uns auf diese Weise effizient, also wie wir uns möglichst anstrengungsfrei und mit harmonischer Kraftabstimmung in unseren Strukturen bewegen – ohne Dysbalancen, die zu Verspannungen oder langfristig zu schmerzhaften Veränderungen im Bewegungsapparat führen.

Das Verständnis zur Funktion des menschlichen Bewegungssystems genauso wie ein Verständnis zum neurophysiologischen Bewegungslernen sind die Grundlagen der Spiraldynamik®. Ziel ist es uns der Bewegung bewusst zu sein. Ist uns Bewegung bewusst, können wir sie für uns optimieren, uns gezielt gesund halten oder uns im Wohlbefinden unterstützen. Ganz nach dem Motto der Spiraldynamik®: Trainieren geht vor Operieren.

spiraldynamik

Klare Referenzpunkte

Das Spiraldynamik®-Konzept hat klar definierte Orientierungspunkte und damit eine klare Zieldefinition an der jeder Haltungstyp ausgerichtet werden kann.

orientierungspunkte

Es werden immer alle 3 Dimensionen in ihren 12 Bewegungsrichtungen berücksichtigt.

drehrichtung

Bewegungen werden analysiert und mit je sowohl Kraft- als auch Spannungsausgleich der Strukturen optimiert.

spannungausgleich

GESUNDE BEWEGUNGSABLÄUFE

Wie ich zur Spiraldynamik® kam

Schon meiner Yoga-Ausbildung war sehr medizinisch geprägt war und die anatomischen Zusammenhänge haben mich schon immer fasziniert. Leider haben sich die Bewegungsanweisungen von Lehrer zu Lehrer oft unterschieden, wobei mir meist niemand genau den Grund dafür nennen konnte, warum es genau auf diese oder andere Weise ein Mehrwert für mich sein sollte.

Letztendlich hat mich ein eigenes körperliches Problem und mein unbedingter Wunsch Yoga nutzbringend auszuüben zur Spiraldynamik® geführt. Zum einen bin ich partiell hypermobil und zum andern neige ich wegen eines Unfalls in meiner Jugend schnell zu Überlastungserscheinungen. Wenn es also erst der Eigennutzen war, damit ich Yoga weiter ausüben kann, so möchte ich genau dies nun an meine Klienten weitergeben: gesunde Bewegungsabläufe.

Spiraldynamik®

GRUNDLAGE FÜR DAS PERFEKTE ZUSAMMENSPIEL VON STABILITÄT & LEICHTIGKEIT

Als Physiopädagogin, im Yoga wie Körperarbeit, beschäftige ich mich Tag ein Tag aus mit Bewegungslernen und wie wir Bewegungsabläufe optimal gewinnbringend, schmerz- und verspannungsfrei für uns in den Alltag integrieren können. Intelligentes Bewegen, anatomisch vorgegebene Strukturen bestmöglich nutzen und dabei für ein optimales Spannungsgleichgewicht zu sorgen stehen bei mir bei all meinen Tätigkeiten im Mittelpunkt.

Das Konzept der Spiraldynamik® bietet mir hierbei die beste Grundlage eine Gebrauchsanleitung für unseren Körper leicht verständlich zu vermitteln. Es ist ein einfach plausibles Konzept, an dem ich meine Bewegungen ausrichten kann, intelligent verschraubt – gleichzeitig für Stabilität und Leichtigkeit zu sorgen – so wie es auch bereits eines der Jahrtausenden alten Grundprinzipien des Yoga gesunde Bewegung beschreibt: „sthira sukham asanam“ – was so viel bedeutet wie: die Qualität einer Asana ist abhängig vom perfekten Zusammenspiel von Stabilität und Leichtigkeit.

Wo findest du die Prinzipien der Spiraldynamik® in meinem Portfolio:

spiraldynamik 2

Die „Spiraldynamik®-Übungen“ gibt es für mich im Yogaunterreicht nicht. Spiraldynamik® verstehe ich beim Yogaüben als 3-dimensionales Bewegungskonzept, das mir für die Asanas einen Leitfaden für optimale Haltungsausrichtung und gesundes Bewegen liefert. Demnach finden sich in jedem meiner Stundenkonzepte sowie in allen Details meiner anatomischen Asana-Ausrichtung Elemente des funktional-anatomischen Konzepts der Spiraldynamik®. Yoga und Spiraldynamik® bilden für mich das perfekte Traumpaar für optimierten Haltungsausrichtung.

spiraldynamik

Als einen Baustein meines Physiopädagogik-Spektrums biete ich Einzel-Lektionen zur Bewegungsschulung nach den Prinzipien der Spiraldynamik® an. Inhaltlich machen wir dabei erstmal eine Bestandsaufnahme, was du als Grundvoraussetzung mitbringst: alle deine Probleme und Bewegungseinschränkungen von Kopf bis Fuß. Dann, nach etwaigem sortieren der Prioritäten, erkläre ich dir anhand des Spiraldynamik®-Konzeptes auf anatomischer Ebene, was aus meiner Sicht die wesentlichen Punkte des Problems sind, damit für dich nachvollziehbar ist, was der Auslöser des Problems ist.

Aufbauend darauf geht es in einem nächsten Schritt um die passive Bewegungsführung, also das ‚sich-bewegen-lassen‘. Im Mittelpunkt steht das Wahrnehmen und die gemeinsame Feinabstimmung: Wie fühlt sich jetzt die ‚neue‘ Bewegung an bzw. kann wahrgenommen und nachvollzogen werden, wo das Verbesserungspotential liegt. Bei jeder neuen Wiederholung bahnt sich damit deine neuromuskuläre Steuerung bis hin zu den Wiederholungen, die dann zunehmend selbständig von dir geübt werden.

Und dann ist natürlich Eigenverantwortlichkeit gefragt: Jede Wiederholung festigt die gelernten Bewegungsabläufe – und es geht darum die Übungen zunehmend ihre alltägliche Funktion zu übernehmen: zuhause, im Büro, im Sport – wofür ich auf Wunsch jederzeit gerne einfache dreidimensionale Übungen mitgebe.

spiraldynamik

Die Spiraldynamik® findet in allen meine Maßnahmen der funktionellen Körperarbeit den perfekten Platz – als optimales Grundkonzept für intelligente 3-dimentionale Bewegung:

1.) Erst wird der Körper vorbereitet, verfestigtes Gewebe gelöst – und das im Sinne der Spiraldynamik® – um optimierte Bewegung überhaupt zur ermöglichen.

-> Maßnahmen: MaRhyThe, Triggerpunkt/Faszienmethode

2.) idealerweise erfolgt daraufhin, in einem weiteren Schritt, ein passiv geführtes Bewegen für ein besseres Bewegungsverständnis und optimiertes Lernen – kombiniert mit gewinnbringenden Hands-On-Techniken und ebenso nach den Prinzipien der Spiraldynamik

-> Maßnahmen: MaRhyThe, Funktionelle 3D-Massage, Bewegungslernen

3.) Dies wird stetig weiter ausgebaut und mündet in optimal koordinierter aktiver Bewegung – im Sinne der Spiraldynamik®. Erst assistiv mit Hands-On-Techniken, dann als Einzelübung, anschließend zunehmend integriert in die täglichen Bewegungsmuster – für alle Bewegungen in Büro, Sport und Freizeit.

-> Maßnahmen: MaRhyThe, Funktionelle 3D-Massage, Bewegungslernen

Alltags-Tipp im Sinne der Spiraldynamik®

1. GEGEN VERSPANNTE SCHULTERN

Schultern leicht anheben und nach hinten rollen. Die Schulterblätter gedacht als Seifenstücke den Rücken nach unten rutschen lassen. Dabei ein Gefühl von Breite in den Schultern generieren wie du dir ein frisch aufgebügeltes Hemd am Kleiderbügel vorstellen würdest. So entlastest du deine Muskulatur rund um den Schultergürtel und bekommst maximalen Bewegungsspielraum – stabil gesichert im Schultergelenk. Ja, diese Position funktioniert auch, wenn du eine Tasse aus dem Schrank holst, dein Parkticket ziehst oder dir den BH-Verschluss öffnest; versuch`s einfach mal!

verkrampfte schultern
individuelles yoga

2. VERKRAMPFUNG DURCH COMPUTERMAUS

Warum immer auf die Kleinen? Meist müssen unsere kurzen Muskeln die ganze Arbeit übernehmen. Achte doch mal darauf, dass dein Mittelfinger in exakter Verlängerung zum Unterarm steht und so deine stärkeren langen Unterarmmuskeln die Kraft übernehmen können. Vielleicht hilft das schon. Ansonsten halte ich noch eine ganze Reihe wertvoller Tipps für dich bereit. Probier`s gerne mal aus. Ich freu mich auf dich.